Best of Peaks of Balkans*

*mit Gipfelbesteigung Koritnik 2396m (Kosovo) und Korab 2764m (Albanien) 

Kosovo – Montenegro – Nordmazedonien – Albanien

für anspruchsvolle Bergwanderer mit guter Fitness, trittsicher und bereit fürs Abenteuer

Die relativ anspruchsvolle Bergwanderung führt sie nach Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Albanien. Die Etappen mit Tagestouren bis zu 1.200 Höhenmeter sind nur für geübte Wanderer mit guter Kondition geeignet.

Körperliche Voraussetzungen

Wir erwarten von den Gästen, dass sie trittsicher sind. Gemäß DAV-Schwierigkeitsgrade sind die Etappen für eine mittlere Kondition geplant. 5-stündige Aufstiege mit bis zu 1.200 HM und damit verbundene Abstiege sollten gut gemeistert werden.

Leistungen

  • deutschsprachige Reiseleitung
  • lokaler Bergführer
  • Rundreise lt. Programm
  • lokale Transportmittel (Kleinbus)
  • 13 x Übernachtungen in Bergpensionen, teilweise mit Mehrbettzimmer
  • 13 x Abendessen in Familienpensionen oder regionaltypischen Restaurants
  • 13 x einfaches Mittagessen oder Snack
  • Transfer zum Flughafen (Prishtina, Podogrica oder Tirana)

Nicht im Preis enthalten sind

  • Flug/Anreise
  • Trinkgelder
  • sonstige persönliche Ausgaben

Preise/Gruppengröße

ab 1.590,00 € im Doppel-/Mehrbettzimmer
min. 10 – max. 17 Teilnehmer
bis 9 Teilnehmer gegen Aufpreis EZ-Zuschlag 140,00 € (7 Nächte)

Termine (Samstag – Freitag)

13. 06. – 26. 06. 2020 (1.590,00 €)
27. 06. – 10. 07. 2020 (1.790,00 €)
11. 07. – 24. 07. 2020 (1.790,00 €)
01. 08. – 14. 08. 2020 (1.790,00 €)
15. 08. – 28. 08. 2020 (1.790,00 €)
29. 08. – 11. 09. 2020 (1.590,00 €)
12. 09. – 25. 09. 2020 (1.590,00 €)

Individuell frei wählbar
Gruppen nach Absprache

 

Download Anmeldeformular für Reisebuchung

TAG 1: ANREISE KUCISHTE

Anreise nach Kucishte im Rugovatal. Auf der Fahrt erhalten Sie einen ersten Eindruck der
wilden Bergwelt und den Landschaften Albaniens, Montenegros und Prishtina. Hier beginnt
unser Einstieg zum Peaks of Balkans Fernwanderweg, der insgesamt bis zu 14 Tage dauern
kann. Wir werden davon 5 Etappen laufen.

TAG 2: KUQISHTE – BABINO POLJE

Früh am Morgen starten wir von Kuqishte. Zunächst geht es durch Wald und offene Lichtungen den Berg hinauf zu den gleichnamigen zwei Bergseen, die ruhig und ungestört umgeben von Wald liegen. Nach den Seen geht es stetig den Berg hinauf, bis wir uns an der Grenze von Kosovo und Montenegro entlang bis zum höchsten Punkt der Etappe kommen. Von dort steigen wir auf ca. 1.450 m ab, wo wir in Babino Polje die Pension erreichen. Gehen: 16 km, 8 – 9 h, +1.170 m / -1.110 m Min. 1.468 m Max. 2.276 m, einfacher Bergweg
(DAV)

TAG 3: BABINO POLJE – PLAV (Montenegro)

Dieser lange Weg führt von Babino Polje über den See Hrid nach Plav. Von Babino Polje geht
es entlang des Flusses Hridska bis zur östlichen Seite des Hrid-Sees auf ca. 1.800 m. Der Hrid-See ist ein wichtiges Naturschutzgebiet innerhalb des Nationalparks Prokletije. Der kleine Gipfel Sacirov und der Veliki Hrid mit 2.011 m sind beides schöne Aussichtspunkte. Weiter geht es auf der zunächst unbefestigten später aber asphaltierten Straße bis ins Dorf Plav. Interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten hier sind der Redzepagica-Turm und eine alte Holzmoschee. Gehen: 20 km, 8 – 9 h, +870 m /-1.390 m, Min. 990 m, Max. 2.070 m, einfacher Bergweg (DAV)

TAG 4: PLAV – VUSANJE (mit Transfer)

Um die eigentliche Etappe des Peaks of Balkans etwas zu kürzen, werden wir von einem lokalen Minibus zum Ausgangspunkt der Wanderung gefahren. Gleichwohl liegt ein gutes Stück Weg vor uns. Gehen: 24 km +1.220/-1.180 m, Min. 990 m, Max. 2.149 m – einfacher Bergweg (DAV)

TAG 5: VUSANJE (MNE)– THETH (Albanien)

Eine der spektakulärsten Landschaften mit einer bewegten Geschichte erwartet uns auf dem
Marsch von Vusanje nach Theth. Den ersten Teil der Strecke werden wir gefahren. Eine besondere Herausforderung stellt der lange Abstieg mit 1.450 m dar. Die Mühe wird von grandiosen Aussichten belohnt. Gehen: 23 km, +950 /-1.140 m, Min. 750 m, Max. 1.735 m – mittelschwerer Bergweg (DAV)

TAG 6: THETH – WASSERFALL – THETH

Den Morgen verbringen wir mit einer eher gemütlichen 3 – 4 stündigen Wanderung zum
Wasserfall von Theth. Während der Wanderung besuchen wir die alte Kirche von Theth, sowie den Blutrache Turm. Wir erfahren mehr über die beiden Kulturdenkmäler. Nachmittags lassen wir es uns einfach gut gehen. Gehen: 3,5 km, +200 /-200 m, 2,3 h, einfacher Weg (DAV)

TAG 7: THETH – VALBONA

Dies ist eine der schönsten Wanderungen in den Albanischen Alpen. Am Valbonapass machen wir eine Mittagspause, mit einer der besten Aussicht auf die albanischen Alpen. Unsere Blicke schweift dabei nach Osten auf das Valbonatal und nach Westen nach Theth. In Valbona erwartet uns ein eiskalter Bergbach, wo wir unsere Füße nach der Wanderung kühlen können. Gehen: 13,9 km, +1.068 / -800 m, Min. 960 m, Max. 1.745 m, 7 – 9 h, einfacher Bergweg (DAV)

TAG 8: VALBONA – PRIZREN – ÜBERNACHTUNG BEI HIRTENFAMILIE AUF DER ALM

Fahrt von Valbona nach Prizren. Stadtbesichtigung und Mittagessen. Dann fahren wir in
Richtung Zhur und komme letztlich auf einer Viehweide auf ca. 1.500 Meter an, wo wir von
einer Schäferfamilie erwartet werden.

TAG 9: BESTEIGUNG (Zhur Alm, Koritnik 2.393 m)

Begleitet werden wir von unserem Schäfer. Er spricht sogar etwas Deutsch und mit etwas
Glück ist sein Bruder zu Besuch aus Deutschland, dessen Familie jeden Sommer tatkräftig
mithilft die viele Arbeit zu bewältigen. Gehen: 19 km, 7 – 9 h, +1.050 /-1.050 m, Min. 1.500 m, Max. 2.400 m, mittelschwerer Bergweg (DAV)

TAG 10: ZHUR – TRANSFER NACH MILISHEVC (Skihütte) WANDERUNG NACH CAJI

Von Zhur werden wir wieder nach Albanien fahren, wo wir die Gipfelbesteigung zum Berg
Korab starten. Diese beginnt in Milishevc und führt uns zunächst nach Cjai. Gehen: 10 km, 7 – 9 h, +950 /-850 m, Min. 960 m, Max. 2.100 m, einfacher Bergweg (DAV)

TAG 11: CAJI – HOCHWEIDE BEI KORABI

Von Caji aus geht es zunächst steil bergauf an die Grenze zu Kosovo, an der wir ein ganzes
Stück entlang laufen werden. Wenn wir den höchsten Punkt erreicht haben und der Berg
Korab vor uns liegt. Dann steigen wir eine kurze Strecke hinab auf eine Hochalm auf 1.900 m wo wir die Nacht in Zelten verbringen werden. Gekocht wird hier einfach und wie es sich für die Höhe gebührt. Gehen: 12 km, 7 – 9 h, +1.100/-200 m, Min. 960 m, Max. 2.100 m, einfacher Bergweg (DAV)

TAG 12: DER HÖHEPUNKT KORABI (2.730 m)

Korabi ist der höchste Berg Albaniens und liegt mitten im gleichnamigen Naturpark. Beeindruckende Hochweiden und schroffe Felsformationen bilden die Kulisse dieser Begehung. Insgesamt knapp 900 Höhenmeter sind zu schaffen. Wir werden Schafen und Ziegen begegnen und mit etwas Glück den Steinadler sehen, der am Himmel Kreise zieht.
Gehen: 8 km, 7- 9 h, +850 /-850 m, Min. 1.900 m, Max 2.730 m, mittelschwerer Bergweg
(DAV)

TAG 13: KORABI – RADOMIR – TRANSFER KUKES

Den letzten Tag in den Bergen gehen wir gemütlich an. Nach dem Frühstück wandern wir
den Berg hinunter bis zum Dorf Radomir. Der Abstieg ist an manchen Stellen etwas steil aber insgesamt eher unbeschwerlich. Nach dem Abstieg und einer kleinen Stärkung in Radomir, fahren wir mit dem Bus nach Kukes, wo wir den Abschied feiern. Gehen. 5,8 km, 3 – 4 h, +50 /-800 m, Min. 960 m, Max 1.900 m, einfacher Bergweg (DAV)

TAG 14: PROGRAMMENDE – HEIMREISE

An diesem Tag bringen wir die Reisenden entweder zum Flughafen Tirana (2,5 h) oder nach
Durres (3 h), Podgorica (3 h) oder Prishtina (1,5 h) an. Der 14. Tag ist ein Samstag, sodass die Teilnehmer auch mit Fähre, Zug oder Bus bis Sonntag Abend wieder in Deutschland sein können.

 

Tour Reviews

There are no reviews yet.

Leave a Review

Rating